Kiera Feldmann über eine pervers anmutende Messe der Jewish Agency in New York, in der die Judaisierung der Westbank offen propagiert und Siedler mit Geld, Universitätsabschlüssen und Wohnungen vor und hinter die Grüne Linie gelockt werden. „Israeli expo in NYC markets penthouses in settlements“ – Mondoweiss, 23.06.2010. Dazu gibt es das passende Werbevideo für zu der im palästinensischen Teil Jerusalems gelegenen Siedlung Ramat Eshkol: